Aktuell

Auf der Suche nach innovativen Lösungen für die aktuellen Herausforderungen unserer Zeit haben wir im Frühjahr 2019 Projektstipendien ausgeschrieben: Der Fokus lag auf Projekten von

„Menschen, die Gräben erkunden oder Brücken bauen möchten zwischen den teilweise grundverschiedenen Räumen und Milieus, die in Zürich Tag für Tag aneinander entlang leben und sich gegenseitig bisweilen gar nicht wahrnehmen.“

Ob Kunst-, Musik-, Sozial-,  IT- oder Handwerksprojekt, Fotodokumentation, Performance, Schreibwerkstatt: Die Projekte waren in ihrer Gestaltung ganz frei.

Die Brückenbauerinnen und Brückenbauer, die uns in diesem Jahr überzeugt haben, stellen sich Ihnen auf diesen Seiten gern vor.

Sollten Sie die persönliche Begegnung bevorzugen: Wir feiern ein Fest! Dort stellen sich Ihnen die ausgewählten Projekte gern direkt vor. Zugleich wollen wir damit den Gedanken einer Gesellschaft im ursprünglich evangelischen Sinn wieder fördern: Als ein solidarisches, mutiges Miteinander im Aufbruch, zu dem jeder und jede ihren und seinen Gaben entsprechend beiträgt, ungeachtet der Status- oder Milieuzugehörigkeit.

Wir freuen uns in jedem Fall auf neue (und erneuerte) Begegnungen und Perspektiven, ein gemeinsames Glas Wein im Spätsommer und diese Pilotphase einer Gemeinschaft, die neue Brücken schlagen kann.