Einführung in das Programm des kommenden Europäischen Theologiekongresses und Einladung zur Teilnahme

Vom 6. bis 9. September findet der Europäische Theologiekongress nach neun Jahren wieder in Zürich statt. Sein Thema: «Heilige Schriften in der Kritik». Es werden zu diesem Kongress ausdrücklich auch theologisch interessierte Laiinnen und Laien, Pfarrerinnen und Pfarrer, kirchliche Behördenmitglieder, Interessierte aus allen Religionen, zur Teilnahme eingeladen. Es soll eine möglichst breite theologische Diskussion ausgelöst werden. Am 9. Juni veranstaltet deshalb das St. Anna Forum eine Einführung, die zur Teilnahme ermuntern soll.

Die Veranstaltung wird auf dem Youtube-Kanal der Stiftung gestreamt. Unter St. Anna Forum Livestream kann sie live mitverfolgt werden! Sollte es bis dahin möglich sein, zusätzlich Publikum vor Ort zu empfangen, finden Sie den Hinweis auf der Homepage der Stiftung.


Nach einer Einführung von Konrad Schmid wird Jörg Lauster, Professor für Systematische Theologie, referieren (Einspielvideo). Pfarrerin Bettina Lichtler, Irene Gysel und Konrad Schmid werden es im Anschluss besprechen und diskutieren.

Website Theologiekongress

Konrad Schmid ist Professor für Alttestamentliche Wissenschaft und Frühjüdische Religionsgeschichte an der Theologischen Fakultät der Universität Zürich
Bettina Lichtler ist Pfarrerin und verantwortet in den Gesamtkirchlichen
Diensten der Zürcher Landeskirche den Fachbereich «Beziehungen und Ökumene»
Jörg Lauster ist Professor für Systematische Theologie mit dem Schwerpunkt Dogmatik, Religionsphilosophie und Ökumene an der Universität München
Irene Gysel ist Präsidentin der Evangelischen Gesellschaft, ehemals Redaktorin SRF und Kirchenrätin

Beginn
Dienstag, 9. Juni 2020, 19 Uhr

Ende
Dienstag, 9. Juni 2020, 21.30 Uhr

Ort
St. Anna-Kapelle

Lageplan

››› OpenStreetMap

Referent/innen, Mitwirkende
Konrad Schmid, Jörg Lauster, Bettina Lichtler, Irene Gysel

Leitung
Irene Gysel

Sprachen
Deutsch