Solitude. Einsamkeit in Kunst und Poesie

St. Anna Forum lädt ein: Katholischer Frauenbund Zürich (KFB)

«Mögen wir auch sonst nichts für unser Seelenheil tun, die Abgeschiedenheit ist schon von Nutzen: Wir werden uns bessern, wenn wir vereinzelt sind.»

Seneca

Der römische Philosoph Seneca sah die Einsamkeit als Chance zur persönlichen Entwicklung.

Die engagierte Kunsthistorikerin Marietta Rohner nimmt uns mit auf die Suche nach den Spuren der Einsamkeit in Kunst und Poesie. Anhand von ausgewählten Texten und Werken bedeutender Künstler*innen, spannt sie Bögen zwischen der Kunst und den Lebensrealitäten der Betrachter*innen.

Am Folgetag findet die Anschlussveranstaltung „Einsamkeit aus theologischer Sicht“ mit Kafi, Gipfeli und Gelegenheit für einen ungezwungenen Austausch statt. Bist du ebenfalls dabei?

Die Veranstaltung ist kostenpflichtig (KFB Mitglied: CHF 35.– I Nichtmitglied CHF 50.–, inkl. Kaffee)
Eine Anmeldung bis zum 31.01.2022 ist erwünscht und erleichtert uns die Planung.

Beginn
Montag, 14. Februar 2022, 14 Uhr

Ende
Montag, 14. Februar 2022, 16 Uhr

Lageplan

››› OpenStreetMap

Kontakt-Telefon
+41 44 368 55 66

Referent/innen, Mitwirkende
Marietta Rohner

Leitung
Barbara Acklin, Senata Wagner

Kosten
CHF 35.- / CHF 40.-

Anmeldeschluss
Montag, 31. Januar 2022

Anmeldungs-E-Mail