Umbruch im Christentum

Hermann Häring diagnostiziert in der Gegenwart den grössten Umbruch der kulturellen Tiefenschichten seit Beginn des Christentums. Er sieht darin jedoch nicht einen Zerfall, sondern eine tiefe Metamorphose und damit eine Chance für den Glauben und für die Ökumene. Denn dieser Umbruch ermöglicht, die bisherigen Engführungen zu durchschauen und zu korrigieren und einen Neuanfang zu wagen.

Beginn
Montag, 12. März 2018, 19 Uhr

Lageplan

››› OpenStreetMap