Evangelisches GesellschafterInnenfest: Herzlichen Dank!

Geschätzte Mitglieder der Zürcher Gesellschaft!

Wir wollen den Gedanken einer Gesellschaft im ursprünglich evangelischen Sinn fördern: Als ein solidarisches, mutiges Miteinander im Aufbruch, mit den je individuellen Beiträgen und Gaben jedes und jeder Einzelnen.

Ein grösseres Unterfangen, und darum begannen wir gern mit dem Naheliegenden: Wir feiern ein Fest!

Am 21. September öffneten wir die Dachterrasse des Lukas-Hofs, eines der neuesten Gebäude der Stiftung, das im bunten Quartier für ein neues Miteinander verschiedenster Lebenswirklichkeiten, Milieus und Engagements steht. Mit dem Fest möchten wir uns von Herzen bei Ihnen für den bisherigen gemeinsamen Weg bedanken. Unsere Brückenbauerinnen und Brückenbauer 2019 stellten sich vor, die innovative Lösungsansätze für die diakonischen Herausforderungen einer komplexen, zunehmend segmentarisierten Gesellschaft suchen. Unseren Stiftungsrätinnen und -räten standen Ihnen persönlich zur Verfügung und spannende Akteure aus gegenwärtigen und früheren Engagements der Stiftung waren vor Ort.

In den einzelnen Gesprächen und Rückmeldungen dort haben Sie uns so viel die weitere Reise mitgegeben. Wir danken euch herzlichst für inhaltliche Impulse, eine fröhliche Aufbruchsstimmung, verwegene Gedankenexperimente und den Rückhalt einer bunt durchmischten, füreinander ganz offenen Ad-hoc Gemeinschaft. Wir freuen uns umso mehr auf die weitere gemeinsame Zeit!

Haben Sie herzlichen Dank für den spannenden Austausch und fröhlichen Spätsommertag im Lukas-Hof!

Es war ein wunderbarer Tag und wir freuen uns, Ihre Impulse und Offenheit auf den weiteren Weg mitzunehmen. Sollten Sie am Fest verhindert gewesen sein, oder möchten uns im Nachgang an das Fest noch etwas mitgeben, sind wir jederzeit sehr gern für ein Telefon, eine Mail oder ein Kafi zu haben.

In der Weiterführung des Grundgedankens des Fests basteln wir auch an einem GesellschafterInnenkreis: Als Möglichkeit gegenseitigen Rückhalts und gegenseitiger Inspiration, offen für alle, die interessiert sind am (Quer-)Denken und konkreten Handeln über Milieugrenzen hinweg. Sollten Sie oder Ihr ganz grundsätzlich schon Interesse haben, nehmen wir das gern per Mail auf (info@stiftung-eg.ch). Ansonsten kommen wir gern auf Sie und Euch zu, sobald es konkreter wird.

Mit herzlichstem Dank für neue (und erneuerte) Begegnungen und Perspektiven, und in Vorfreude auf den weiteren gemeinsamen Weg! 

Ihre

Friederike Rass (Geschäftsführerin)

Irene Gysel (Präsidentin des Stiftungsrats)