Science Night: Die Kandidat*innen stehen fest

Illustration: Anita Kolar

An der Scince Night vom 8. Oktober geht’s um nichts weniger als einen Turicum Gin und Preisgelder: Sechs Studierende aus sechs Disziplinen der Universität und ETH Zürich werden auf knackige, unterhaltsame Weise ihre Erkenntnisse aus einer besonders gelungenen wissenschaftlichen Arbeit vorstellen. Seid gespannt, welche Thesen die Kandidat*innen aufgreifen, welche Verknüpfungen sie zu existenziellen Kernanligen respektive Aspekten des gesellschaftlichem Raums herstellen und wie sie die Fachjury von ihrer Arbeit überzeugen wollen.

Die Kandidat*innen

Alex Carella, BA, Umweltnaturwissenschaften, ETHZ, geht dem hochpolitisierten Konflikt zwischen Weide und Schutzwald in Schweizer Lawinengebieten nach und fragt nach neuen Lösungswegen, die eine nachhaltige Bewirtschaftung neu möglich machen könnten.


Benjamin Manig, MA, Theologie, Universität Zürich, widmet sich ganz Röm 3,25, der Deutung des Kreuzestodes Jesu als Sühneort und plädiert für ein Ernstnehmen des darin enthaltenen jüdischen Erbes.


Diana Haibucher, BA, Religionswissenschaft, Universität Zürich, untersucht mit Niklas Luhmann die semantische Gewalt der Märtyrerfigur am ganz konkreten Beispiel des Iran-Irak-Kriegs.


Dubravka Vrdoljak, MA, Lebensmittelwissenschaften, ETHZ, rehabilitiert das Image des Virus in seiner Rolle bei der Bekämpfung von Infektionen und setzt den Fokus auf das fragile Gleichgewicht der Spezies Mensch und der Umwelt.


Isabelle Merz, BA, Agrarwissenschaften, ETHZ, untersucht das Potenzial von Kreislaufsystemen, um in Grossstädten die Luftverschmutzung zu reduzieren und die Versorgungssicherheit für Energie, Wasser und Lebensmittel zu erhöhen.


Zoe Zobrist, MA, Deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft, Universität Zürich, beobachtet eine neue Karriere der Legende in der Moderne und hinterfragt vor diesem Hintergrund mit Gottfried Keller die Beziehung von Gesellschaft und Literatur.

…und das alles: In jeweils 10 Minuten. Wir sind gespannt!

Die Jury

Friederike Rass, Dr. theol., ehem. wissenschaftliche Beraterin der Bundesverwaltung für Innovationsförderung, Geschäftsführerin Stiftung der Ev. Gesellschaft
Felix Reich, Chefredakteur reformiert. Zürich
Susanne Sugimoto, ehem. Geschäftsführerin Republik, Redaktion philantropist
Markus Zürcher, Dr., Generalsekretär und Mitglied Geschäftsleitung Schweizerische Akademie der Geistes- und Sozialwissenschaften (SAGW)

Eine Kooperation von