St. Anna Forum

Das St. Anna Forum ist ein Pilotprojekt der Stiftung, welches bereits das dritte Jahr in Folge Raum für aktuelle, auch kritische Fragestellungen bietet, spannende Diskussionen ermöglicht und sich stetig weiterentwickelt. Umso schöner, wenn Sie dabei sind!

Der Fokus liegt insgesamt auf der Eröffnung eines vorurteilsfreien Ortes für offene Diskussionen, vor allem, aber nicht nur im Bereich Theologie und Gesellschaft. Adressiert werden grundlegende (Sinn-)fragen und ihre aktuellen Bezüge, die viele kritisch denkende Zeitgenossinnen und Zeitgenossen heute bewegen, denen aber wenig öffentlicher Raum gewährt wird.

Nächste Veranstaltungen

Donnerstag, 19. September 2019 Vorschau: Brennpunkt Migration

Ein tabufreier Diskurs zur Beleuchtung von drei Schwerpunkten dieses komplexen Themas mit Kurzreferaten, Podien und Diskussionen


Montag, 11. November 2019, 19 Uhr Esoterisches Christentum

Herausforderung für die Re-Formation der Kirche?

"Esoterische" Vorstellungen begleiten die Kirche seit langem. Vieles davon wurde unter Häresieverdacht gestellt, manches ausgeschlossen, einiges hat überlebt.Wo steht Esoterik im Widerspruch zum christlichen Glauben? Welche Elemente haben auf der anderen Seite die Qualität, heute Theologie und Kirche zu bereichern?


Donnerstag, 28. November 2019, 19 Uhr Hat Paulus die Botschaft Jesu verraten?

Gerd Theissen stellt den Apostel auf den Prüfstand

Die Rolle des Apostels Paulus ist umstritten. Hat er die Lehre Jesu richtig tradiert? Hat er sie mit seiner Interpretation verändert? und falls ja: Was soll heute für uns gelten, wenn wir uns mit theologischen Grundfragen auseinandersetzen?


Bisherige Veranstaltungen

Montag, 24. Juni 2019, 19 Uhr Die Form als Stütze meines gebrochenen Glaubens

Fulbert Steffensky und Klara Obermüller


Montag, 29. April 2019, 19 Uhr Hat Jesus die Kreuzigung überlebt?

Mögliche Konsequenzen für den persönlichen christlichen Glauben

© Sotheby's/akg-images

Montag, 15. April 2019, 19 Uhr Café Theophil

5 x 10 Fragen über Gott und die Welt am ersten Montag des Monats 3. Dezember 2018 bis 15. April 2019, 20 bis 21.30 Uhr, mit Bar ab 19.30 Uhr Regula Enderlin und Jürg Berthold laden zu fünf Gesprächen über Gott und die Welt. Die eingeladenen Gäste haben ganz unterschiedliche Hintergründe bezüglich Weltanschauung, Religion und […]


Montag, 4. März 2019, 19 Uhr Café Theophil

5 x 10 Fragen über Gott und die Welt am ersten Montag des Monats 3. Dezember 2018 bis 15. April 2019, 20 bis 21.30 Uhr, mit Bar ab 19.30 Uhr Regula Enderlin und Jürg Berthold laden zu fünf Gesprächen über Gott und die Welt. Die eingeladenen Gäste haben ganz unterschiedliche Hintergründe bezüglich Weltanschauung, Religion und […]


Montag, 25. Februar 2019, 19 Uhr Eine neue Reformation?

Bibelkritik und häretische Kraft Ohne Leidenschaft und grossen Einsatz ist eine Reformation nicht möglich. Leidenschaftlich geführt kann sie jedoch gefährlich werden. Luther, Zwingli, Calvin mussten es erfahren. Weiterdenken, sich von alten Denkmustern lösen, sich auf Neues, noch Unerprobtes einlassen, löst immer grosse Ängste aus. Aber es befreit. Und der biblische Gott ist ein Gott der […]


Montag, 4. Februar 2019, 19 Uhr Café Theophil

5 x 10 Fragen über Gott und die Welt am ersten Montag des Monats 3. Dezember 2018 bis 15. April 2019, 20 bis 21.30 Uhr, mit Bar ab 19.30 Uhr Regula Enderlin und Jürg Berthold laden zu fünf Gesprächen über Gott und die Welt. Die eingeladenen Gäste haben ganz unterschiedliche Hintergründe bezüglich Weltanschauung, Religion und […]


Montag, 28. Januar 2019, 19 Uhr In Konkurrenz zu den Zünften

Beginen und das Textilhandwerk. Die mittelalterlichen Beginen haben in kleineren oder grösseren Frauengemeinschaften zusammengelebt, sich selber Regeln gegeben und eine Meisterin gewählt. Wovon haben sie gelebt? Es heisst, sie hätten Sterbende begleitet und Tote gewaschen. In anderen Städten verübten sie Handwerke und wurden zur Konkurrenz der Zünfte. Wie war das in Zürich?

Closeup of lines in silk fabric

Samstag, 19. Januar 2019, 19 Uhr
Esoterik und Christentum – ein Konflikt?

Jesus war auch Heiler. Und er sagte seinen Jüngerinnen und Jüngern, dass auch sie solche Werke, gar grössere, tun würden. Heute vertrauen wir der Medizin. Spirituelle Heilerinnen und Heiler hingegen stossen auf Widerstand. Warum?


Montag, 14. Januar 2019, 19 Uhr Blinde Flecken

Den Kopf in den Sand stecken vor schwierigen Glaubensfragen ist einfach. Zur Zeit der Reformation hatten Frauen und Männer den Mut, sich ihnen mit aller Radikalität zu stellen. Man wollte lernen und wissen. Später wurde die Diskussion wieder abgeblockt und bleibt heute zum grossen Teil verbannt hinter dicken Mauern von Universitäten.


Montag, 7. Januar 2019, 19 Uhr Café Theophil

5 x 10 Fragen über Gott und die Welt am ersten Montag des Monats 3. Dezember 2018 bis 15. April 2019, 20 bis 21.30 Uhr, mit Bar ab 19.30 Uhr Regula Enderlin und Jürg Berthold laden zu fünf Gesprächen über Gott und die Welt. Die eingeladenen Gäste haben ganz unterschiedliche Hintergründe bezüglich Weltanschauung, Religion und […]



Ältere Beiträge