Stiftung EG

Unsere Stiftung möchte Räume schaffen. Für Grenzgängerinnen und Grenzgänger unserer Gesellschaft, die sonst keinen Raum finden können – mit der Herberge zur Heimat, der Unterstützung der Zürcher Stadtmission – und für Menschen, die gerne an Grenzen entlang und über Grenzen hinaus denken wollen – mit dem St. Anna Forum, und mit Ihnen.

Im kommenden Jahr möchten wir Sie einladen, Teilhaber einer Gesellschaft im etwas anderen Sinn zu werden: An die Stelle einer profitorientierten Logik, wie sie häufig die Gesellschaft der Gegenwart prägt, setzen wir eine Denk- und soziale Räume öffnende Perspektive. Gegen eine Segmentarisierung unserer Gesellschaft stehen wir ein für grenzüberschreitende (Denk-)Räume der Begegnung und kritischen Auseinandersetzung, auch mit unseren eigenen Prägungen und „blinden Flecken“.

Ein hoher Anspruch, und es wird wohl nicht immer gelingen. Doch gerade darin liegt der Trost und die fortwährende Herausforderung: Es gilt, im Wissen um unser unbedingtes Angenommensein mutig und fröhlich und gemeinsam diesem Anspruch nachzugehen. Immer wieder aufs Neue und voller Hoffnung. Und wir setzen fest darauf, dass am Ende ein Raum steht, in dem alle eine Herberge finden können.