Zürcher Stadtmission (ab 2021: Solidara)

Die Zürcher Stadtmission ( ZSM ) wurde 1862 vom damaligen Zentralkomitee der Evangelischen Gesellschaft gegründet und war bis ins Jahr 2016 ein Zweigwerk der Stiftung der Evangelischen Gesellschaft. 2016 wurde die Zürcher Stadtmission dann zum selbstständigen Verein, um zukünftig auf eigenen Beinen zu stehen. Die Arbeit des Vereins wurde von 2016 bis 2018 noch analog zur Förderung während der Zugehörigkeit zur Stiftung EG mit CHF 750’000/Jahr gefördert. Der Betrag wird bis im Jahr 2021 nun in Stufen abgebaut, um dem Verein auch in dieser Übergangszeit Planungssicherheit zu geben.

Die damit weiterhin geförderten Aufgaben der Stadtmission umfassen:

Café Yucca: Führung eines offenen, niedrigschwelligen Treffpunkts und einer Beratungsstelle für die Anliegen sozial benachteiligter Menschen.

Isla Victoria: Anlauf- und Beratungsstelle für Sexarbeiterinnen, verankert im Kreis 4, sowie aufsuchende Präventionsarbeit im Bereich Gesundheit

Yucca +: Kirchlich koordinierte Passantenhilfe zur unbürokratischen Hilfeleistung in individuellen Notsituationen

www.stadtmission.ch/zuercher-stadtmission