GesellschafterIn werden

Eine gemeinnützige Stiftung kann nur so gut sein wie ihre Verankerung in eben dieser Gemeinschaft, der sie mit ihrer Arbeit von Nutzen sein möchte.

Mit Ihrer – auch kritischen – Begleitung unserer Angebote und Ihren offenen Rückmeldungen tragen Sie wesentlich dazu bei, dass wir unseren Zweck als Dienst an unserer Gemeinschaft versehen können – und eben nicht an ihr vorbei.

Wir möchten diese Reflexion der aktuellen Entwicklungen unserer Gesellschaft sowie den Austausch mit Ihnen in Zukunft noch weiter stärken und aus diesem Grund den Gedanken der Gesellschafterinnen und Gesellschafter – die es ja bereits einmal gab – wieder neu realisieren.

Eine „evangelische Gesellschaft“ ist eine Gemeinschaft im „anderen“ Sinn. Sie bemisst sich nicht am gesellschaftlichen Status vermeintlich relevanter Funktionsträger, sondern, ganz ursprünglich evangelisch, gerade an der Gemeinschaft selbst, im Wissen um die bedingungslose Gleichwertigkeit jedes und jeder Einzelnen, völlig unabhängig von Herkunft, Status oder Milieuzugehörigkeit. So zumindest die Idee und Hoffnung, für die es sich einzusetzen lohnt, und für die sich die Stiftung einsetzen möchte.

Ein erster gemeinsamer Startpunkt war unser Stiftungsfest am 21. September. Wir danken Euch und Ihnen herzlich für den wunderbaren Spätsommertag, freuen uns nach spannenden Gesprächen und geteilten Ideen umso mehr auf den weiteren gemeinsamen Weg! Es ist eindrücklich zu sehen, wie dieser solidarische Grundgedanke einer offenen Gesellschaft bereits in vielerlei Weise in Euren und Ihren ganz unterschiedlichen Kontexten realisiert wird und wir freuen uns, ebenfalls zu diesem Prozess beitragen zu können.

In der Weiterführung des Grundgedankens des Fests möchten wir gerne einen GesellschafterInnenkreis realisieren: Als Möglichkeit gegenseitigen Rückhalts und gegenseitiger Inspiration, offen für alle, die interessiert sind am (Quer-)Denken und konkreten Handeln über Milieugrenzen hinweg.

Sollten Sie oder Ihr ganz grundsätzlich schon Interesse haben, nehmen wir das gern per Mail auf (info@stiftung-eg.ch). Ansonsten kommen wir gern auf Sie und Euch zu, sobald es konkret wird.