Science Night 2021 – Ausschreibung

Das St. Anna Forum bietet Raum für den Austausch kritisch denkender Zeitgenoss*innen. Der Fokus liegt – vor allem, aber nicht nur – auf den Bereichen Theologie, Religion und Gesellschaft: Wir beleuchten und verhandeln grundlegende (Sinn-)Fragen, ihre Implikationen und Alltagsrelevanz aus verschiedensten – auch kontroversen – Perspektiven.

Academy meets society

Wir sind überzeugt: Junge Akademiker*innen können den gesellschaftswirksamen Diskurs um eine wichtige Stimme bereichern. Sie erarbeiten sich wertvolles Wissen, das auch über akademische Kreise hinaus hohe Relevanz besitzt, für dessen gesellschaftliche Kommunikation jedoch noch Plattformen fehlen. Um diesen Austausch zu fördern, veranstaltet das St. Anna Forum zum zweiten Mal die Science Night. Unser Ziel: Die Förderung des Wissenstransfers zwischen jungen Akademiker*innen und Gesellschaft!

Science Night

Studierende erhalten an der Science Night die Gelegenheit, ihre Erkenntnisse aus besonders gelungenen Seminar-, BA- oder MA-Arbeiten vor Publikum zu präsentieren. Pointiert, gern auch unterhaltsam, in maximal zehn Minuten. Die Hauptaufgabe ist es, den Bezug der Arbeit zu gesellschaftlichen Fragen oder existenziellen Kernanliegen zu plausibilisieren: Welche Grundfrage wird – exemplarisch – aufgegriffen? Welche Erkenntnisse wurden erarbeitet?

Es geht um den Gin!

Eine gemischte Fachjury freut sich auf die Präsentationen und entscheidet, wessen Beitrag und Erkenntnisse in besonderer Weise ausgezeichnet werden. Nebst Ruhm und Ehre werden für den ersten Platz ein Preisgeld von CHF 500.– und ein Turicum Gin überreicht. Der zweite und dritte Platz werden mit CHF 200.– bzw. CHF 100.– ausgezeichnet.

Prozess

  1. Beitrag einreichen
    • Eine Zusammenfassung (max. 3‘600 Zeichen) der Arbeit, die Arbeit selbst mit Bibliographie und Nachweis der Einreichung
    • Fünf Sätze, um den Bezug der Arbeit zum gesellschaftlichen Raum oder einem existenziellen Kernanliegen herzustellen
    • Fünf Sätze, wer die Einreichenden sind und was sie umtreibt
      Einsendeschluss: 9. August 2021 an info@stiftung-eg.ch
  2. 25. August 2021: Die Student*innen erfahren, ob sie es mit ihrer Arbeit in die Endrunde geschafft haben. Es werden bis zu sechs Arbeiten Ausgewählt.
  3. Bis zum 28. September 2021: Einsendung allfälliger PowerPoint-Folien für die 10-minütigen Präsentationen
  4. Donnerstag, 30. September 2021, 19 Uhr: It’s show time!

Kontakt für Rückfragen
Senata Wagner, Projektmitarbeiterin St. Anna Forum oder
Friederike Rass, Geschäftsführerin